Februar 1805

Teilnehmer:

Johann Adam Grasmann
Dicker Bub
Georg Dascher
und dessen Bruder Hannes Dascher

Der Diebstahl wurde vor acht Jahren nach Lichtmeß an dem Einwohner Johann Adam Eckart zu Wüstmichelbach auch mittels Einbruch verübt, und circa 300 Pfund eingesalzenes Schweinefleisch und einige andere Viktualien entwendet.

BRILL, CARL FRIEDRICH: Actenmässige Nachrichten von dem Raubgesindel in den Maingegenden, dem Odenwald und den angrenzenden Ländern : besonders in Bezug auf die in Darmstadt in Untersuchung befindlichen Glieder desselben: Teil 2 Seite 311 Nr. 133


Pfister führt diesen Fall unter der Nummer CCXX.

Diebstahl auf einem Hof bei Wüst Michelbach

(Seite 40 des Darmstädter Protocolls gegen Grasmann)

Theilnehmer:
Johann Adam Grasmann
Georg Dascher
Dessen Bruder , Lorenz Dascher
Dicker Bube

Dieser Diebstahl wurde vor 7 Jahren verübt. Georg Tascher, bei welchem Grasmann und der dicke Bub, als Grasmanns Knecht, lagen, hatte das Fleisch verrathen, welches hier die Diebe holten. Es war das Fleisch von zwey Schweinen.

PFISTER, LUDWIG: Nachtrag zu der Aktenmäßigen Geschichte der Räuberbanden an den beiden Ufern des Mains, im Spessart und im Odenwalde, Seite 163 Nr. CCXX