II. Verbrechen der Bande des Liborius Pollmann und Cons., gewöhnlich die Niederhessische auch Diemel – Bande genannt

Aktenmäßige Nachrichten von dem Gauner- und Vagabunden-Gesindel, sowie von einzelnen professionierten Dieben, in den Ländern zwischen dem Rhein und der Elbe – Karl P. Schwencken, 1822
  • 1.) Im Sommer 1801 – Diebstahl im Kloster Riefenberg (Hildesheim)
  • 2.) Dezember 1801 – Kaffeediebstahl auf dem Packhofe zu Wanfried
  • 3.) März 1804 – Einbruch bei dem Einwohner Georg Henke in Bofzen. (Braunschweig)
  • 4.) September 1804 – Raub bei der Witwe Niemeyer in Meinbrexen, (Braunschweig) und deren Ermordung
  • 5.) Oktober 1804 – Einbruch bei dem Prälaten Schäferhof zu Rosenbeck. (Westphalen)
  • 6.) November 1804 – Raub bei Jacob Abraham in Bofzen. (Braunschweig)
  • 7.) Februar 1805 – Raub zu Kleinenberg (Paderborn) und versuchter Raub auf dem Solling
  • 8.) August 1805 – Diebstahl beim Justizburgermeister Köhler in Beverungen. (Paderborn)
  • 9.) Oktober 1805 – Diebstahl beim Rittmeister Müller zu Spangenberg
  • 10.) November 1805 – Doppelter Raub zu Reißenhagen. (Waldeck)
  • 11.) November 1805 – Raub bei dem Einwohner Körber zu Rödchen bei Großenbuseck
  • 12.) Dezember 1805 – Raub bei Caspar Gabriel zu Rothe
  • 13.) Januar 1806 – Versuchte Diebstähle zu Nienover (Hannover) u. Derenthal (Braunschweig)
  • 14.) Januar 1806 – Raub bei dem Pfarrer Schimmelpfeng zu Hümme
  • 15.) Februar 1806 – Raub bei dem Juden Meyer zu Madfeld. (Westphalen)
  • 16.) Februar 1806 – Raub bei dem Pfarrer Kothe zu Alme daselbst
  • 17.) Februar 1806 – Raub in einer Mühle bei Naumburg. (Kurhessen)
  • 18.) Februar 1806 – Raub bei dem Hrn. von Wrede in Menne. (Paderborn)
  • 19.) Februar 1806 – Versuchter Raub auf der Reichhofsmühle bei Vach
  • 20.) März 1806 – Versuchte Diebstähle zu Münzenberg und Bellersheim
  • 21.) März 1806 – Raub bei dem Schulmeister Nagel zu Otterbach. (Darmstadt)
  • 22a.) März 1806 – Straßenraub an dem Juden Moses Levi aus Gemünden
  • 22b.) März 1806 – Diebstahl zu Eilhausen. (Waldeck)
  • 22c.) März 1806 – Diebstahl auf einem Pachthofe an der Waldeckisch-Paderbörnischen Grenze
  • 22d.) März 1806 – Silberdiebstahl bei einem Juden in Fritzlar
  • 23.) April 1806 – Einbruch bei dem Pastor Rappe zu Welda. (Paderborn)
  • 24.) April 1806 – Raub auf der Steinmühle bei Rhoden. (Waldeck)
  • 25.) April 1806 – Straßenraub bei Hadamar an dem Handelsmann Blankemeyer aus Naumburg
  • 26.) April 1806 – Diebstahl zu Schweckhausen- (Paderborn)
  • 27a.) April 1806 – Diebstahl zu Brakel daselbst
  • 27b.) April 1806 – Diebstahl zu Eckhardshausen. (Hildesheim)
  • 28.) Sommer 1808 – Speckdiebstahl auf dem Gute Heinholz. (Paderborn)
  • 29.) Juni 1808 – Bleichdiebstahl beimConductor Gehrke zu Bonaförth
  • 30.) Juni 1808 – Diebstahl bei dem französischen Receveur Barrié zu Dransfeld. Hannover)
  • 31a.) Juli 1808 – Kirchendiebstahl zu Rehdar. (Paderborn)
  • 31 b.) Juli 1808 – Diebstahl bei Ph. Mönch zu Reichensachsen
  • 32.) August 1808 – Diebstahl bei Lorenz Ellerkamp zu Homberg
  • 33.) August 1808 – Raub bei FeistWallach zu Ziegenhain. (Der Werth des geraubten Guts belief sich auf  siebentehalbtausend Thaler)
  • 34) September 1808 – Diebstahl bei Adam Heyer zu Allmershausen
  • 35.) September 1808 – Kaffeediebstahl zu Großenenglis
  • 36.) September 1808 – Postwagendiebstahl b. Kerstenhausen
  • 37.) März 1809 – Diebstähle bei der Witwe Löwenstein und beim Apotheker Grasso in Beverungen (Paderborn)
  • 38.) April 1809 – Karrendiebstahl zu Wetterburg (Waldeck)
  • 39.) Mai 1809 – Diebstahl zu Berleburg
  • 40.) Mai 1809 – Diebstahl in der Apotheke zu Büren (Paderborn)
  • 41.) Juni 1809 – Raub beim Juden Hackelberg zu Allenstädt
  • 42a.) Sommer 1809 – Raub bei J. H. Dracht zu Schmitlotheim (Darmstadt)
  • 42b) Sommer 1809 – Diebstahl im Chaussee – Hause bei Arolsen
  • 43.) August 1809 – Diebstahl beim Maire Schottelius in Holzmünden (Braunschweig)
  • 44.) August 1809 – Postwagendiebstahl zu Ossendorff (Paderborn)
  • 45.) September 1809 – Diebstahl beim Juden Süskind in Spangenberg.

Von den einzelnen Mitgliedern der Bande haben Teil genommen: